Ja Dominik,

nun bist du schon drei Jahre nicht mehr bei uns und die Trauer um dich ist immer noch sehr groß. Auch, wenn wir versuchen es immer mehr zu verbergen.

Für dieses Jahr habe ich dir deshalb folgenden Sprüche auf deine Schleifen schreiben lassen:

Wenn unsere Seele weint, siehst DU keine Tränen in Liebe Mama, Papa und Matthias für deinen Garten

Gegangen im Herzen geblieben in Liebe Mama, Papa und Matthias
für die Unfallstelle

Und weshalb hast du dieses Jahr keine Anzeige bekommen.

Ja du weißt ja, die letzten Wochen waren sehr anstrengend, vorallem aber sehr schwer für mich.

Ich hatte die Wetterauer-Zeitung angeschrieben. Ob sie nicht einen kurzen Bericht über “Ein Licht geht um die Welt” schreiben könnten, um die Menschen und vorallem Betroffene darauf aufmerksam zu machen. Das ist jedes Jahr der zweite Advent. An diesem Tag stellen auf der ganzen Welt Betroffene um 19.00 Uhr für ihre verstorbene Kinder eine Kerze ins Fenster, sodass 24 Stunden lang ein Licht für euch brennt.

Der zuständige Redakteur hat mich angerufen und gefragt ob er eventuell, das ganze mit unserer persönlichen Geschichte verbinden darf. Mir war es wichtig auf diesen Tag aufmerksam zu machen und vielleicht hat der eine oder andere Leser etwas mehr Einblick in unsere Seelenwelt. Vielleicht trauen sich Betroffene Eltern in die neue Trauergruppe oder haben weniger Scheu sich einen Therapeuten anzuvertrauen.

Der Redakeur hat sich sehr viel Mühe gegeben und für die beiden Themen fast eine ganze Seite geschrieben. Diesen Bericht durfte ich vorab lesen und so konnte ich meinen Teil dazubeitragen.

Den ganzen Bericht habe ich hier auf deiner Seite als Download von Sören verlinken lassen. Er hat immer ein offenes Ohr für meine spezellen Wünsche. Dafür hier nochmal ein herzliches Dankeschön. Ohne ihn wäre, das hier alles nicht so möglich, wie ich mir das vorstelle. Ich habe eine Idee und er setzt sie für mich dann in die Tat um.

Zeitungsartikel zum Download: Hier klicken

Aufgrund dieses Zeitungsartikels hat sich, dann eine Redakteuerin von HR3 Maintower gemeldet. Die Straßen werden wieder glatt und die Unfallhäufigkeit und die Lebensgefahr steigt. Nicht nur für die jungen Leute, nein für alle, die hier auf unseren Straßen unterwegs sind.

Deshalb haben ich und Papa zugesagt. Auch hier wurden wieder meine beiden Anliegen: Hinweis auf Ein Licht geht um die Welt und Warnung für alle vor dem immer wieder lebensgefährlichen Glatteis
umgesetzt.

So beginnt der Teil der Sendung am 11.12.09 um 18.00 Uhr
Quelle: © hr | maintower, 11.12.2009

Lebensgefahr Glatteis
In den nächsten Tagen soll es kalt werden und damit wächst die Glatteis-Gefahr. Was das bedeuten kann, mußte Angelika Kuntz aus Echzell erfahren. Sie hat vor drei Jahren ihren 19-jährigen Sohn Dominik verloren, als dieser bei einem durch Glatteis verursachten Autounfall ums Leben kam.

Der Bericht ist nach meinen Eintrag zu sehen.

Als Erinnerung an dich

Wenn der Beitrag aus der Wetterauer-Zeitung und der HR3 Bericht dazu beitragen, dass nur ein Mensch weniger auf unseren Straßen stirbt und damit dessen Familie, Freunde und Bekannten von diesem unsagbaren Schmerz verschont bleibt. Hat sich das ganze doch gelohnt. Oder was meinst du.

Du hattest also genug, Zeitung und eine Fernsehsendung ich dachte, das muss für dieses Jahr reichen. Soviel Aufmerksamkeit wird es nicht jedes Jahr geben, aber du warst mir jede einzelne Sekunde und jeden damit neu auftretenden Schmerz werd.

Deine dich immer liebende Mama

Get the Flash Player to see this player.